Das VeGeTo-Verpackungslexikon


BASF
Badische Anilin- und Soda-Fabrik, weltbekannter Chemiekonzern, in dem 1949 zum erstenmal Hartschaum aus Polystyrolsplittern hergestellt wurde. Die BASF taufte ihr neuartiges Produkt Styropor.
Begleitpapiertaschen
Selbstklebende Hüllen aus transparentem Kunststoff, in die Lieferscheine, Zollpapiere usw. eingelegt werden. Häufig eingesetzt werden Begleitpapiertaschen mit rotem Aufdruck, bei denen nur das Adressfeld transparent ist.
Christo
Weltweit bekannter Verpackungskünstler, der mit seiner Frau Jeanne-Claude insbesondere Großbauten mit Textilgeweben "verpackt". Seine spektakulärste Aktion war die Umhüllung des Berliner Reichstags.
Container
Sammelbegriff für verschließbare Behälter aus unterschiedlichen Materialien. Im Export und Import wird unter einem Container ein sog. ISO-Container für den Transport großer Warenmengen per Bahn und Schiff verstanden. ISO-Container haben genormte Maße, die in englischer ft-Maßeinheit angegeben werden. Die Standard-Container haben eine Länge von 20 ft, von 40 ft und von 45 ft. Letztere werden als High-Cube-Container bezeichnet.
Containerschiff
Speziell für den Transport von ISO-Containern gebautes Frachtschiff, auf dem die Container in mehreren Reihen neben-, hinter- und übereinander stehen. Die größten Containerschiffe sind fast 400 m lang und 57 m breit. Große Containerschiffe verfügen über kein eigenes Ladegeschirr und müssen mit Hafenkränen be- und entladen werden.
einwellig
Standardausführung bei einer Wellpappe, deren Innenleben aus einer wellenförmig angeordneten Papierlage besteht.
dreiwellig
Die besonders hochwertigen Wellkartons, aus denen bei VeGeTo Schwerwellkartons gemacht werden, haben ein Innenleben aus drei wellenförmig angeordneten Papierlagen, wodurch die Kartons enorm stabil und belastbar werden.
Eindruckhärte
siehe "Stauchhärte"
Emballage
französisch für Verpackung, im internationalen Fachjargon jedoch Sammelbegriff für Verpackungsbehälter aller Art.
EPS
Expandierter Polystyrol-Hartschaum, der durch Zusammenbacken von 2 bis 3 mm großen Schaumkügelchen entsteht und eine weiße, eher grobporige Oberfläche hat. Unter dem Markennamen Styropor gehört EPS zu den Standardmaterialien für VeGeTo-Transportverpackungen.
EPS-Formteile
Passgenaue Formteile aus EPS ("Styropor"), die als Transportverpackung zum Einsatz kommen und bei VeGeTo schon in tausenden Varianten hergestellt worden sind.
Ethafoam
Markenname für hochwertigen Schaumstoff. Ethafoam wird bei VeGeTo in mittlerer und hoher Dichte und auch in antistatischer Ausstattung verarbeitet.
Expansion
Nicht nur Firmen, sondern auch Polymere wie Polystyrol ("Styropor") können sich ausdehnen – und zwar durch chemische Substanzen oder physikalische Verfahren, etwa Hitze-Einwirkung.
Extrusion
Um das Endprodukt, beispielsweise Kunststoffplatten, erzeugen zu können, wird das Exdrudat (der Kunststoff) in einer sog. Schneckenpresse mittels Hitze und innerer Reibung aufgeschmolzen, um danach durch eine Düse gepresst zu werden. Nach diesem Vorgang erstarrt der Kunststoff, und zwar meist in einer wassergekühlten Kalibrierung.
Faltkiste
richtiger: Faltkarton. Dieser wird aus einer Lage Karton oder Wellpappe in einem Slotter in Form geschnitten und mit sog. Rillkörpern gerillt. Die Rillen erlauben das Falten des Kartons zu einer "Faltkiste".
Feinwelle
Besondern feine, also enge Wellenteilung in einer Wellpappe. Je feiner die wellenförmige Papierlage, je stabiler die Wellpappe.
Flächengewicht
siehe Papiergewicht
Flachstauchwiderstand
Wird in kPa angegeben und ist ein Parameter für die Fähigkeit einwelliger Wellpappe, einem senkrecht auf sie einwirkenden Gewicht einen Widerstand entgegenzusetzen. Der größten Widerstand, den die Wellpappe leistet, bevor sie zusammenbricht, gibt das Maß für den Flachstauchwiderstand an. Die sog. Grobwelle hat z.B. 160 kPa, die Feinwelle 200 kPa.
Folien
Dünne bis hauchdünne Folien, unterschiedlich eingefärbt oder durchsichtig-klar und von unterschiedlicher Elastizität und Reißfestigkeit, sind aus dem Verpackungsbereich nicht wegzudenken. Sie dienen insbesondere auch dem Schutz vor Feuchtigkeit und Nässe bei Transportverpackungen.
Formteil
Darunter versteht man im Verpackungsbereich eine passgenau hergestellte Hülle aus unterschiedlichen Materialien, in die insbesondere empfindliche Produkte für den Versand oder für den Dauereinsatz (etwa von Werkzeugen) eingebettet oder eingelegt werden.
Frachtgut
Sammelbegriff für in Kartons, Kisten, Kästen, Fässern und sonstigen Behältnissen verpackte Ware, die vom Hersteller/Lieferanten an den Kunden geliefert werden muss.
fräsen
Bei Formteilen aus Schaumstoff werden die Hohlräume, in denen Werkzeug, Meßgeräte usw. gelegt werden, gestanzt oder gefräst. Das Fräsen geschieht in CAD-gesteuerten Spezialmaschinen.
Füllmaterial
Material sehr unterschiedlicher Art, um Hohlräume in Verpackungskisten und –kartons auszustopfen.
Grammatur
siehe "Papiergewicht"
Grobwelle
Darunter ist die grobe, also weitmaschige Wellenteilung bei einer Wellpappe zu verstehen. Je gröber die Wellenteilung, je instabiler der Wellkarton.
ISO-Container
siehe "Container"
IVH
Industrieverband Hartschaum, der die Interessen bei der Vermarktung des Markenproduktes Styropor wahrnimmt
Heißdraht
siehe "Thermosäge"
Kantenschutz
Maßnahmen im Verpackungsbereich, um die Kanten eines Werkstücks besonders vor Beschädigungen zu schützen. Üblich ist hier der zusätzliche Einsatz von zwei- oder dreiwelliger Pappe bzw. von Schaumstoffen oder Styropor mit hoher Dichte.
Karton
Ab einem Papiergewicht von 170 g/qm ("Postkartenkarton") spricht der Fachmann von Karton und nicht mehr von Papier. Je höher die Grammatur, je stabiler der Karton. Die Deck- und die Unterseite von Wellpappen bestehen aus Karton, wobei das Decken"papier" in aller Regel mindestens 220 g/qm wiegt.
Kartonage
Sammelbegriff für Kartons aller Art.
Klebebänder
Auf Rollen gewickelte Bänder unterschiedlicher Farbe, Breite, Stärke, Dehnbarkeit und Klebkraft, mit denen Verpackungen insbesondere aus Wellpappe verschlossen werden.
Koffereinsätze
Diese sind eine Spezialität von VeGeTo. Sie werden aus Schaumstoff gefertigt und verfügen über millimetergenaue Ausstanzungen oder Ausfräsungen, in die hochwertige Werkzeuge, Meßgeräte und dergleichen eingelegt werden. VeGeTo fertigt auch zweifarbige Koffereinsätze her, wobei die untere Lage plano bleibt. Die unterschiedliche Farbe der unteren Lage erleichtert die Zuordnung und schnelle Auffindbarkeit der im Koffer verstauten Werkzeuge und Geräte.
Luftpolsterfolie
Im Versandhandel und Privatbereich oft benutzte Folie aus Polyäthylen, in deren Noppen Luft eingeschlossen worden ist. Die Folie eignet sich gut für den Versand einzelner Konsumgüter, ist für die Verpackung von Produkten in Serienfertigung jedoch unwirtschaftlich.
Mehrwegverpackung
siehe Pendelverpackung
Mittelwelle
Der Begriff hat an dieser Stelle nichts mit dem Rundfunk zu tun, vielmehr wird darunter eine Wellpappe verstanden, deren Welleneinlage mitteldicht angeordnet ist. Eine Wellpappe mit Mittelwelle ist stabiler, als eine mit Grobwelle.
Nut
Eine in einen Karton oder eine Wellpappe eingepresste Rille, durch die die einzelnen Felder einer Verpackung exakt aufgestellt und ineinander gesteckt werden können, ohne dass der Karton bzw. die Wellpappe reißt oder an der falschen Stelle umknickt.
Palette
Aus Brettern und Kanthölzern zusammengenagelte oder getackerte Ablagefläche für Waren und Frachtgut aller Art. Paletten sind so konstruiert, dass die Zinken der Gabelstapler zwischen die Kanthölzer fahren und die Paletten dann anheben können. Die meist verwendeten Europaletten haben ein Maß von 800 x 1200 x 144 mm. Im Gebrauch sind Einwegpaletten und Mehrwegpaletten.
Papiergewicht
Das Papiergewicht wird in Gramm pro Quadratmeter ermittelt. Das übliche Papier für Bürodrucker hat ein Gewicht von 80 g/qm. Die glatten Decken"papiere" für Schwerwellkartons können ein Gewicht bis zu 1.300 g/qm haben.
PE
Abkürzung für Polyethylen, einem durch Polymerisation von Ethen hergestellter thermoplastischer Kunststoff. Er verfügt über eine hohe Zähigkeit und Reißdehnung und ist – je nach Kristallinität – temperaturbeständig von -85° bis +90°. Der Kunststoff ist milchig-weiß, bei niedrigerer Kristallinität jedoch durchsichtig. Insbesondere Folien werden aus PE hergestellt.
PE-Beutel
Verpackungsbeutel unterschiedlicher Größen aus Polyethylen, die ebenfalls von VeGeTo geliefert werden.
PE-Schaumfolien
Dünne, weiße aufgeschäumte Folie, die meist als Alternative zum Packpapier genutzt wird. Der Polster- und Schutzeffekt ist eher gering.
Pendelverpackung
Besonders stabile Verpackung aus unterschiedlichen Materialien, die mehrfach verwendet werden kann, also zwischen Absender und Empfänger hin und her "pendelt".
Plastazote
Markenprodukt der britischen Zotefoams-Gruppe und ein speziell bei VeGeTo verwendeter geschlossenzellig vernetzter Polyethylen-Schaumstoff, der über eine erhöhte Steifigkeit, Wärmefestigkeit und Formbarkeit verfügt.
Polsterleistung
Die Fähigkeit eines Verpackungsmaterials, insbesondere von Schaumstoff, verpackte und insbesondere hochempfindliche Produkte vor Transportschäden zu schützen.
Polystyrol
Ein körniges Polymer, das sich durch Expansion ausdehnt und dann erstarrt. Auf diesem Weg entsteht Polystyrol ("Styropor").
Recycling
Unter Recycling wird eine Weiter- oder Wiederverwendung eines einmal hergestellten Materials verstanden. Bei VeGeTo werden die Reste von Styropor, das bis zu 50-mal recycelt werden kann, grundsätzlich einem Weiterverarbeiter übergeben. Die Reste bei der Verarbeitung von Wellpappe werden der Altpapierverwertung zugeführt.
rosa
Rosa eingefärbte Schaumstoffe sind die internationale Erkennungsfarbe für eine antistatische Ausrüstung des Materials.
Schaumstoff
Verwendet wird bei VeGeTo – zum Beispiel für die Herstellung von Koffereinsätzen – sogenannter geschlossenzelliger Schaumstoff. Beim geschlossenzelligem Schaumstoff sind die Wände zwischen den einzelnen Zellen komplett geschlossen, dementsprechend saugt dieser Schaumstoff keine Flüssigkeit auf.
Schockdämpfung
Anforderung an Verpackungsmaterial wie etwa Styropor, einen Kälte- oder Hitzeschock der verpackten Ware zu vermeiden oder zumindest zu dämpfen. Bei Luftfracht herrschen im Frachtraum Minustemperaturen bis 40°. Die richtige Verpackung dient also dazu, die Kälteeinwirkung einzudämmen und ein Gefrieren zu vermeiden.
Schwerwellkarton
Karton aus dreiwelliger Wellpappe, die eine sehr hohe Festigkeit gegen Bersten und Durchstoßen bietet. Die Fertigung von Schwerwellkartons, die auch mühelos zentnerschwere Geräte und Maschinen aufnehmen, sind eine Spezialität von VeGeTo.
Stahlbänder
Galvanisch verzinkte Stahlbänder werden als Rollenware geliefert, von einem Rollenständer um Transportgüter verschiedener Art abgewickelt und mit Spann- und Verschlussgeräten befestigt.
stanzen
Die bei VeGeTo verarbeiteten Wellpappen und Schaumstoff können auch – natürlich in unterschiedlichen Maschinen – gestanzt werden. Dazu erforderlich ist ein Stanzwerkzeug z. B. aus einem Stahlband, das eigens angefertigt werden muss. Unter hohem Druck werden dann die Formteile ausgestanzt.
Stapelstauchwiderstand
Der Stapelstauchwiderstand gibt die Kraft an, nämlich den sog. BTC-Wert (box compression test), die eine Verpackung aufnehmen und abtragen kann, ohne einzuknicken. Der BTC-Wert wird in einer Stapelstauchpresse ermittelt. Er ist wichtig bei Beurteilung der Frage, welche Lasten in Wellkartons übereinander gestapelt werden können.
Statzny, Fritz
Chemiker, der bei der BASF den EPS erfunden hat, späterer Markenname "Styropor".
Stauchhärte
Die Festigkeit bzw. Elastizität eines Schaumstoffs wird als Stauchhärte oder Eindruckhärte bezeichnet. Stauchhärte 50 bedeutet z.B., dass der Schaumstoff um 50 % zusammengedrückt werden kann.
Stretchfolie
Die Folie besteht aus recycelbarem Polyäthylen, wird als Rollenware geliefert und per Hand oder maschinell um verpackte Güter gewickelt, die auf einer Palette gestapelt sind. Dadurch wird ein Verrutschen insbesondere unterschiedlich großer Güter und Verpackungen verhindert.
Styropor
Markenname der BASF für das bei ihr erfundene EPS. VeGeTo verarbeitet das in Blocks angelieferte Styropor zu Verpackungs-Formteilen unterschiedlichster Art.
thermisch geschnitten
Fachbezeichnung für das "Sägen" bzw. "Schneiden" von Styropor statt mit Sägeblatt oder Messer mit einem Heißdraht, siehe auch "Thermosäge".
Thermosäge
Maschine unterschiedlicher Größe und Leistung, mit der anstatt mit einem Sägeblatt Styroporblöcke mit Heißdraht thermisch "zersägt" werden.
Transportverpackung
Spezialität der Firma VeGeTo und Sammelbegriff für Verpackungen aus unterschiedlichen Materialien, die einen sicheren, bruchfesten Transport wertvoller Güter in aller Herren Länder garantieren.
Verpackungskünstler
siehe "Christo"
Wellenteilung
Die wellenförmige Anordnung des Papiers in einer Wellpappe wird Wellenteilung genannt. Je feiner, also enger die Wellenteilung ist, je stabiler ist die Wellpappe.
Wellpappe
Standardverpackungsmaterial, das im Prinzip aus zwei "Deckenpapieren" oder glatten Kartonlagen besteht, zwischen die gewelltes Papier geklebt worden ist. Das gewellte Innenleben verleiht der Wellpappe ihre guten Eigenschaften als Verpackungsmaterial.
Werkzeugkosten
Zur Herstellung bestimmter Verpackungen sind Werkzeuge nötig. Etwa Stanzwerkzeuge, um Kartonagen in Sonderformaten herstellen zu können. Auch für die Produktion geschäumter Formteile aus Styropor fallen Werkzeugkosten an, weshalb sich solche Formteile erst bei großen Stückzahlen rechnen.
XPS
Extrudierter Polystyrol-Hartschaum mit feinporiger Struktur; wird wegen seiner hohen Druckfestigkeit und geringen Wasseraufnahme vor allem in der Gebäudedämmung eingesetzt.
Zurrgurte
Aus hoch belastbarem Textilgewebe gefertigte Bänder, mit denen Transportkisten und andere Gegenstände auf LKW’s, in Schiffen und in Frachtflugzeugen festgezurrt werden. Mit speziellen Zurrgurten können auch mehrere Tonnen schwere Lasten unverrückbar fixiert werden.
Zuschnitte
Aus einem Schaumstoff- oder Styropor-Block mit Spezialsägen bzw. – maschinen herausgeschnittene Platten unterschiedlicher Länge, Breite und Stärke.
zweiwellig
Bezeichnung für eine Wellpappe, deren Innenleben aus zwei Papierwellen besteht, wodurch die Wellpappe eine erhöhte Stabilität erhält. Dabei ist eine Wellenteilung feiner, also enger gefügt, die andere grobmaschiger.